Robert Frankenburg: Das Käthchen von Heilbronn. Romantische Erzählung
Dresden: Druck u. Verlag von Rich. Herm. Dietrich [um 1900]

Inhaltsangabe


Seite 1619-1632
108. Kapitel: Finstere Rachepläne
Bearbeitet von Sonja Bossert

Personen:
Kunigunde
Junker Hans
Der Diener Gerald

Kurzinhalt:
Junker Hans berichtet Kunigunde, dass der verfemte Graf Friedrich mit Käthchen durch das Land zieht.

Inhaltsangabe Langfassung:
Junker Hans kehrt vom Feme-Gericht zurück nach Thurneck, wo er auf die sehr schlecht gelaunte Kunigunde trifft. Sie wirft ihm vor, den Mord an Hermann auf einen Schuldlosen gewälzt zu haben. Doch als er ihr berichtet, dass Graf Friedrich gemeinsam mit dem Käthchen von Heilbronn umherzieht, bricht ihr Hass auf das Mädchen wieder hervor. Tief getroffen in ihrem Stolz schwört sie den beiden Rache und schickt ihren Diener Gerald mit einem geheimen Auftrag fort.


Der Reprint des Romans (insgesamt 5 Bände mit zusammen 3.200 Druckseiten und 100 ganzseitigen, zum Teil farbige Abbildungen) ist erhältlich über den Kleist-Shop bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!beim Kleist-Archiv Sembdner.