Robert Frankenburg: Das Käthchen von Heilbronn. Romantische Erzählung
Dresden: Druck u. Verlag von Rich. Herm. Dietrich [um 1900]

Inhaltsangabe


Seite 1605-1619
107. Kapitel: Unbeugsamer Hochmuth
Bearbeitet von Sonja Bossert

Personen:
Junker Johann
Graf Rupert von Rossitz
Söldner und Knappen

Kurzinhalt:
Junker Johann stellt seinem Vater drei Bedingungen für seine Freilassung, doch der Graf verhöhnt ihn und lehnt ab.

Inhaltsangabe Langfassung:
Nach dem Überfall auf die Burg Rossitz trennt sich Junker Johann unterwegs von seinem Gefolge. Alleine führt er den Grafen zu einer Burgruine und stellt ihm drei Bedingungen: Dieser soll ihn offiziell als seinen Sohn anerkennen, ihm sagen, wer seine Mutter ist und schließlich die Hütte der alten Ursula wieder aufbauen. Dafür würde er ihm beim Wiederaufbau von Rossitz helfen und zudem versuchen, die Abneigung der Gräfin Hildegard gegen ihren Mann zu zerstreuen. Doch Rupert lehnt ab und verhöhnt ihn. Also sperrt Johann den Vater in ein altes Kellerverlies und droht damit, ihn solange gefangen zu halten, bis er seine Meinung ändert.


Der Reprint des Romans (insgesamt 5 Bände mit zusammen 3.200 Druckseiten und 100 ganzseitigen, zum Teil farbige Abbildungen) ist erhältlich über den Kleist-Shop bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!beim Kleist-Archiv Sembdner.