Robert Frankenburg: Das Käthchen von Heilbronn. Romantische Erzählung
Dresden: Druck u. Verlag von Rich. Herm. Dietrich [um 1900]

Inhaltsangabe


Seite 1451-1464
98. Kapitel: Unter Gottes Schutz
Bearbeitet von Sonja Bossert

Personen:
Käthchen von Heilbronn
Junker Hans
Kunigunde
Hermann
Gottschalk

Kurzinhalt:Kunigunde beauftragt Hermann, das Käthchen von Heilbronn zu töten, aber der Anschlag misslingt.

Inhaltsangabe Langfassung:Junker Hans hat den Grafen vom Strahl belauscht, als dieser dem schlafenden Käthchen seine Liebe gestand. Er schwört, sich an dem Grafen zu rächen, und berichtet Kunigunde von dem Gehörten. Diese beauftragt den alten Turmwart Hermann mit dem Mord am Käthchen. Unterdessen verabschiedet sich das Mädchen von Gottschalk und verlässt am Abend die Burg. Im nahegelegenen Wald wird sie von Hermann überfallen, doch ein unbekannter Retter vereitelt den Anschlag und tötet den alten Turmwart. Mit letzter Kraft gelangt das Käthchen zur Burg Thurneck zurück.


Der Reprint des Romans (insgesamt 5 Bände mit zusammen 3.200 Druckseiten und 100 ganzseitigen, zum Teil farbige Abbildungen) ist erhältlich über den Kleist-Shop bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!beim Kleist-Archiv Sembdner.