Robert Frankenburg: Das Käthchen von Heilbronn. Romantische Erzählung
Dresden: Druck u. Verlag von Rich. Herm. Dietrich [um 1900]

Inhaltsangabe


Seite 962-983
66. Kapitel: Zum Leiden geboren
Bearbeitet von Carmen Kessel

Personen:
Johann
Ursula
Barnabe

Kurzinhalt:
Johann rettet Barnabe vor Ursulas Schlägen und nimmt sie mit auf seine Burg.

Inhaltsangabe Langfassung:
Johann fühlt sich allein auf seiner Burg und reitet zu Ursulas Waldhütte. Dort sieht er, wie Ursula Barnabe mit einem Lederriemen schlägt. Johann erkennt in Barnabe eine Leidensgenossin und beschließt sie daraufhin mit auf seine Burg zu nehmen. Ursula versucht ihn davon abzubringen und prophezeit dem Paar großes Unglück, aber Johann reitet, ohne Ursula weiter zu beachten, mit Barnabe davon. Während einer Rast fragt Johann Barnabe nach der geheimen Liebe von Ottokar. Barnabe erzählt ihm nach erstem Zögern, daß es sich um Agnes von Schroffenstein handelt.  Nach dieser Nachricht verliert Johann die Beherrschung und schwört allen Rossitzern Rache. Barnabe erkennt unterdessen, daß Johann sie nicht aus Liebe gerettet hat und daß sein Herz Agnes gehört. Beim Abendessen in der Burg versucht Johann Barnabe näherzukommen, sie weist ihn jedoch ab, da sie nicht seine Gespielin sein will.


Der Reprint des Romans (insgesamt 5 Bände mit zusammen 3.200 Druckseiten und 100 ganzseitigen, zum Teil farbige Abbildungen) ist erhältlich über den Kleist-Shop bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!beim Kleist-Archiv Sembdner.