Robert Frankenburg: Das Käthchen von Heilbronn. Romantische Erzählung
Dresden: Druck u. Verlag von Rich. Herm. Dietrich [um 1900]

Inhaltsangabe


Seite 767-786
54. Kapitel:  Enttäuschungen
Bearbeitet von Carmen Kessel

Personen:
Präsident von Werning
Constanze von Werning
Wolframm von Waldenhof
Siegwart
Junker von Brandow
Alinda
Sanna
Adelgunde
Prinzessin Beate
Hofdame

Kurzinhalt:
Constanze von Werning soll mit dem Landjägermeister Santiny verlobt werden. Der Fürst betrügt seine Gattin mit Alinda, woraufhin sie ihr Kind verliert.

Inhaltsangabe Langfassung:
Der Präsident von Werning erhält von Wolframm von Waldenhof die Bitte, Constanze heiraten zu dürfen. Der plant jedoch, seine Tochter noch am selben Tag mit dem Landjägermeister Santiny zu verloben. Constanze weigert sich, Santiny zu heiraten doch ihr Vater droht ihr, Wolframm etwas anzutun, wenn sie sich nicht seinem Willen fügt. Wolframm erfährt von der Verlobung und bittet Siegwart um Hilfe. Er will mit Constanze fliehen. Währenddessen ist Alinda tief gekränkt, daß Siegwart sie abgewiesen hat. Als sie eine Nachricht von einem geheimen Verehrer erhält, vermutet sie dass es sich dabei um den Fürsten handelt, und sieht darin eine Chance, es Siegwart und den Mernings heimzuzahlen. Adelgunde erzählt Prinzessin Beate, daß sie endlich schwanger geworden ist. Bevor sie es jedoch dem Fürsten erzählen kann, erfährt sie von einer Hofdame, daß der Fürst eine Neigung für Alinda hat und sie zum Fest des Abends eingeladen hat. Bestürzt von diesem Betrug bricht sie zusammen und verliert ihr Kind.


Der Reprint des Romans (insgesamt 5 Bände mit zusammen 3.200 Druckseiten und 100 ganzseitigen, zum Teil farbige Abbildungen) ist erhältlich über den Kleist-Shop bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!beim Kleist-Archiv Sembdner.