Robert Frankenburg: Das Käthchen von Heilbronn. Romantische Erzählung
Dresden: Druck u. Verlag von Rich. Herm. Dietrich [um 1900]

Inhaltsangabe


Seite 647-657
45. Kapitel: In höchster Pein
Bearbeitet von Carmen Kessel

Personen:
Käthchen
Hans

Kurzinhalt:
Hans bedrängt Käthchen und verschließt ihre Tür, um sie hungern zu lassen.

Inhaltsangabe Langfassung:
Käthchen ist am Boden zerstört, nachdem der Graf die Hütte verlassen hat. Hans erzählt ihr, daß Kunigunde und der Graf in einigen Tagen Verlobung feiern, und hofft, daß sie den Grafen vergißt und sich ihm zuwendet, doch Käthchen schickt ihn weg. Nach einer Weile kommt er betrunken wieder und versucht Käthchen zu küssen. Sie benutzt seinen Dolch, um ihn abzuwehren. Er verschließt wütend wieder die Tür und droht ihr, sie hungern zu lassen, bis sie gefügig wird.


Der Reprint des Romans (insgesamt 5 Bände mit zusammen 3.200 Druckseiten und 100 ganzseitigen, zum Teil farbige Abbildungen) ist erhältlich über den Kleist-Shop bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!beim Kleist-Archiv Sembdner.