Robert Frankenburg: Das Käthchen von Heilbronn. Romantische Erzählung
Dresden: Druck u. Verlag von Rich. Herm. Dietrich [um 1900]

Inhaltsangabe


Seite 520-535
36. Kapitel: Helena
Bearbeitet von Carmen Kessel

Personen:
Roland
Carol
Helena

Kurzinhalt:
Das gestrandete Mädchen, Helena, erwacht und Roland verliebt sich in sie. Carol versucht, mit einer Lüge einer engeren Beziehung zwischen den beiden vorzubeugen

Inhaltsangabe Langfassung:
Das junge Mädchen, das nach dem Sturm an den Strand gespült wurde, erwacht aus ihrer Bewusstlosigkeit und kann sich zunächst nicht erinnern. Nach einer Weile erzählt sie Roland, dass sie ein Waisenkind sei und auf dem Weg gewesen wäre, um einen Mann zu heiraten, den ihr Vormund für sie ausgesucht hatte. Roland, der sich auf den ersten Blick in Helena verliebt, hört ihr mitfühlend zu und versucht über sie mehr über die Welt zu erfahren. Carol ahnt, dass Helena die Unruhe in Roland noch verstärken könnte, und erzählt ihr deshalb, dass Roland dem Wahnsinn verfallen sei. Deswegen wäre es das Beste, wenn sie ihm nichts über die Welt draußen erzählen würde, da er sonst nicht wieder gesund werden könnte.


Der Reprint des Romans (insgesamt 5 Bände mit zusammen 3.200 Druckseiten und 100 ganzseitigen, zum Teil farbige Abbildungen) ist erhältlich über den Kleist-Shop bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!beim Kleist-Archiv Sembdner.