Robert Frankenburg: Das Käthchen von Heilbronn. Romantische Erzählung
Dresden: Druck u. Verlag von Rich. Herm. Dietrich [um 1900]

Inhaltsangabe


Seite 8-16
2. Kapitel: Der fremde Ritter

Bearbeitet von Carmen Kessel

Personen:
Friedrich, Graf Wetter vom Strahl
Meister Friedeborn
Käthchen
Gefolge des Grafen
Gesellen

Kurzinhalt:
Der Ritter aus Käthchens Traum kommt in die Werkstatt, reist jedoch schnell wieder ab, so daß sie aus Liebe und Verzweiflung aus dem Fenster stürzt.

Inhaltsangabe Langfassung:
Ein Ritter erscheint in der Schmiedewerkstatt Meister Friedeborns und bittet diesen, "seinen Panzer" zu richten, da "wilder Grimm und trotzige Kampfesmuth" seine Rüstung gesprengt haben. Friedeborn lädt den Ritter zu sich ins Haus und erfährt von dessen Knappen, daß es sich um den Grafen Wetter vom Strahl handelt. Er schickt Käthchen los, um Wein und einen Imbiß zu holen. Als diese den Ritter erblickt, erkennt sie in ihm den Mann aus ihrem Traum und fällt ihm zu Füßen. Dieser möchte jedoch schnell wieder aufbrechen. Käthchen, voller Verzweiflung ihren Ritter nie wieder zu sehen, stürzt aus dem Fenster, während der Ritter "ahnungslos von dannen zieht".


Der Reprint des Romans (insgesamt 5 Bände mit zusammen 3.200 Druckseiten und 100 ganzseitigen, zum Teil farbige Abbildungen) ist erhältlich über den Kleist-Shop bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!beim Kleist-Archiv Sembdner.