Wolfgang M. Schwiedrzik (Neckargemünd/Wien)

Penthesilea - ein unaufführbares Werk?

(Von) Glanz und Niedergang der Sprechkultur auf unseren Bühnen

Mittwoch, 23. Oktober 2002, 19.30 Uhr
Heilbronn, Hagenbucher, Kranenstr. 14 (beim Insel-Hotel)

Eintritt frei


Wolfgang M. Schwiedrzik ist Theatermann, Publizist und Hörbühnen-Verleger. Als solcher hat er soeben Kleists "Penthesilea" mit Maria Becker und Will Quadflieg aus dem Jahr 1955 ausgegraben und neu auf CD vorgelegt: ein gewaltiges Werk, unbedingt empfehlenswert.
Um so erstaunlicher, daß er als Mitbegründer der Schaubühne am Halleschen Ufer, Berlin zum Ergebnis kommt: Wir 68er haben die Sprechkultur kaputt gemacht. Eine provozierende These.