„Das Käthchen von Heilbronn" am Meininger Hoftheater


Ausstellung vom 11. bis 27. Juni 1997 in der Kreissparkasse Heilbronn

Ausstellungseröffnung

Mittwoch, 11. Juni 1997, 19.30 Uhr

Grußworte
Manfred Oexner
Mitglied des Vorstands der Kreissparkassse Heilbronn

Dr. Manfred Weinmann
Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn

Friedrich Ernst Prinz von Sachsen-Meiningen
Präsident des Kuratoriums Kulturstadt Meiningen

Eröffnungsvortrag
Prof. Dr. mult. Hans-Georg Gadamer, Heidelberg
Dr. Peter Pfaff, Heidelberg

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Erhältlich im Buchhandel (30 x 23 cm, 98 S., zahlr. farb. Abb., 20,-)

Im Zusammenhang mit der Ausstellung:

Internationales Kollquium "Käthchen und seine Schwestern. Zu den Frauenfiguren im Drama um 1800, 12.-13. 6. 1997

Kleist-Archiv Sembdner der Stadt Heilbronn

Internationales Kolloquium

Käthchen und seine Schwestern

Zu den Frauenfiguren im Drama um 1800


Donnerstag, 12. Juni 1997

9.00 Uhr, Eröffnung

Hans Hambücher, Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse Heilbronn
Anke Tanzer, Kleist-Archiv Sembdner der Stadt Heilbronn

9.30 Uhr
Prof. Dr. Gonthier Louis Fink, Straßbourg
„Käthchen von Heilbronn" oder das Weib wie es sein sollte
Ein Rittermärchenspiel

10.30 Uhr
Prof. Dr. Gerhard Neumann, München
Iphigenie und Penthesilea

11.30 Uhr
Dr. Sabine Doering, Regensburg
Himmelstochter Höllenbraut
Konzepte des Weiblichen bei Schiller und Kleist

15.00 Uhr
Dr. Imre Kurdi, Budapest
Der Engel, der der Teufel ist

16.00 Uhr
Prof. Dr. Gabriele Brandstetter, Basel
Tragödie der Überschreitung
Zu Kleists „Penthesilea"

Freitag, 13. Juni 1997

9.30 Uhr
Prof. Dr. Wolfgang Wittkowski, Albany (USA)
Schillers Thekla, die versäumte Figur der Friedensbewegung

10.30 Uhr
Prof. Dr. Sigurd Paul Scheichl, Innsbruck
Frauenfiguren in Grillparzers „Ein treuer Diener seines Herrn"